jednota v rozmanitosti
unity in diversity
einigkeit in vielfalt

19 – 28 / 5 / 2017

DIVADLO FESTE: Schauspiel

Donnerstag / 25. 5. 2017
20:30 - 22:00
Restaurace Stern, Hilleho 1

Die Brünner Theaterwelt ist historisch eng mit der Geschichte des deutschen Theaters verbunden. Über 300 Jahre lang wechselten sich die Produktionen professioneller und Amateurtheatermacher tschechischer, deutscher und jüdischer Herkunft ab, hatten nichts miteinander zu tun oder liefen auch parallel. Der Zweite Weltkrieg und die darauffolgende kommunistische Ära ließen die bis dahin miteinander verwobenen tschechisch-deutschen Welten in Vergessenheit geraten. In der szenischen Installation Schauspiel wird die Erinnerung an sie zumindest für einen Augenblick wachgerufen und wiederbelebt. Die wahre Geschichte des Schauspielers, Dichters, Journalisten und Theatersekretärs Gustav Bondi versetzt uns direkt in das geschäftige Treiben des multikulturellen Brünns der Zwischenkriegszeit.

Gustav Bondi war zu Beginn des letzten Jahrhunderts in vielen österreichisch-ungarischen Theatern tätig. Nach der Entstehung der Tschechoslowakei ließ er sich jedoch in Brünn nieder und wurde einer der wichtigsten Impulsgeber der örtlichen deutschen und jüdischen Künstlergemeinde. Auf Basis der Dokumente, die die enge Beziehung Bondis zu den Vertretern der tschechischen Kulturszene belegen, unter anderem seine Briefe an Masaryk oder sein Testament, schuf der Regisseur Jiří Honzírek eine einzigartige Inszenierung, während der die Zuschauer nicht nur Bondi und seine Familie kennenlernen, sondern gleichermaßen auch die Orte, an denen sich ihr Leben abgespielt hat. Die Inszenierung beginnt im Kabinet múz, anschließend begeben sich die Zuschauer gemeinsam mit den Schauspielern auf die Straßen von Brünn. 

Regie: Jiří Honzírek

Darsteller: Kristina Günther-Vieweg und Ondřej Jiráček 

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Theaters Feste: www.divadlofeste.cz

Eintritt 220,- Kronen, Studierende und Senioren 180,- Kronen