jednota v rozmanitosti
unity in diversity
einigkeit in vielfalt

19 – 28 / 5 / 2017

VERSÖHNUNGSMARSCH 2017

Samstag / 20. 5. 2017
8:30 - 22:00
Mendlovo náměstí

Den Höhepunkt der Aufarbeitung der Vertreibung bildete 2015 der Versöhnungsmarsch und die mit ihm verbundene Deklaration der Versöhnung und gemeinsamen Zukunft, mit welcher der Brünner Stadtrat den Gewaltakt gegen die deutschsprachige Bevölkerung bedauerte. Die Veranstaltung baute auf den Gedenkmärschen nach Pohořelice (Pohrlitz) auf, die seit 2007 von Jaroslav Ostrčilík begangen wurden. Mit der Umbenennung in Versöhnungsmarsch wurde auch die Richtung geändert und die Route führt seither nach Brünn als eine symbolische der Versöhnung.

Auch heuer gehen wir deshalb wieder den Weg vom Massengrab in Pohořelice nach Brünn, wo der Marsch im Garten der Augustinerabtei am Mendlovo náměstí endet. Dort warten auf die Teilnehmer des Versöhnungsmarsches Erfrischungen, Musik und Begegnungen mit Zeitzeugen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. An der Veranstaltung werden unter anderem der Oberbürgermeister der Stadt Brünn, Petr Vokřál, und der Hauptmann des Südmährischen Kreises, Bohumil Šimek, teilnehmen. 

Historische Fakten: In der letzten Mainacht des Jahres 1945 wurden über zwanzigtausend Brünner deutscher Muttersprache – Alte, Frauen und Kinder – aus ihrer Heimatstadt vertrieben. Mehr als 1700 von ihnen überlebten den anstrengenden Weg bis zur österreichischen Grenze nicht, weshalb dieser Gewaltexzess als sogenannter Brünner Todesmarsch in die Geschichtsschreibung einging.  

Transport: Die Teilnehmer können beliebig zum Versöhnungsmarsch dazustoßen oder ihn auch wieder verlassen. Dafür wird zwischen Pohořelice (Pohrlitz) und Brünn ein Pendelverkehr mit einer eigenen Autobuslinie eingerichtet. Die Stationen befinden sich bei der Brauerei am Mendelovo náměstí, Brno–Celní (beim Gymnasium Vídeňská), am Rajhrad–náměstí (Hauptplatz) und Pohořelice–náměstí. Die Autobusse werden mit der Aufschrift VERSÖHNUNGSMARSCH versehen. Der erste Autobus fährt um 8.30 Uhr vom Mendlovo náměstí ab. Die Fahrt ist kostenlos.

 

Ablauf der Veranstaltung am Samstag, dem 20. Mai:

08:30 Uhr Brünn
Abfahrt der ersten Autobusse vom Mendelovo náměstí (Mendelsplatz) von den Haltestellen entlang der Brauerei

09:00 Uhr Brünn
Abfahrt der nächsten Autobusse vom Mendelovo náměstí (Mendelsplatz)

09:30 Uhr Pohořelice (Pohrlitz)
Feierliche Eröffnung und Gedenken an die Opfer

10:00 Uhr Pohořelice (Pohrlitz)
Abmarsch Richtung Brünn

12:30 Uhr Ledce (10 km)

14:00-14:30 Uhr Rajhrad (17 km)
Stand mit Informationen, Wasser und Imbiss an der Straßenkreuzung Masarykova und Štefánikova

16:30 Modřice (24 km)
Stand mit Informationen und Wasser an der Straßenkreuzung Nádražní und Benešova

17:00 Gymnasium Vídeňská (30 km)
Stand mit Informationen, Wasser und kaltem Imbiss, Musikaufführung (die Teilnehmer kommen etwa um 17:45 Uhr an)

18:30 Brno, Mendlovo náměstí (Mendelsplatz – 32 km)
Reden und Grußworte der offiziellen Gäste

19:00
Gedenkakt, Anzünden der Kerzen beim Denkmal der vertriebenen Brünner Bürger, Auftritt des Schulchors des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums Stuttgart.

19:30-22:00
Konzert des Musikers Roman Dragoun und der Gruppe Ňuňu